Digitalisierung der Lehre – Tina Rosner-Merker (BONUS)

Das hier ist die erste der angekündigten Bonusfolgen, die wir in der Pause zwischen den Anhaltspunkte-Staffeln veröffentlichen.

Wir befinden uns gerade mitten im zweiten Lockdown. „Pandemie“ ist das Wort des Jahres 2020. Und natürlich hat sich durch Corona auch in Sachsen-Anhalt so einiges verändert.
Deshalb schauen wir uns in den Bonusfolgen an, wie die Menschen hier auf diese Veränderungen reagieren. 
Was haben sie in den letzten Monaten erlebt und vor allem: Welche Chancen ziehen sie daraus?
Unser erster Schauplatz ist die Universität. Die sonst gut gefüllten Hörsäle sind momentan leer.

Studieren und Lehren in Zeiten von Corona: Wie geht das eigentlich? Ohne Präsenzunterricht, Erstsemester-Parties oder Fachkonferenzen.
Darüber hat Andrin mit Tina Rosner-Merker gesprochen. Sie ist 29 und arbeitet seit drei Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Dort lehrt, forscht und promoviert sie im Bereich Politikwissenschaften.
Weil wir uns momentan nicht für ein Gespräch treffen können, habe wir das Interview online geführt.

Linkliste/Shownotes:

beenhere

Besuche uns im Elbtalent

Jeden Mittwoch stehen wir euch zu einem Gespräch zur Verfügung, um mit euch über eure Ideen für Sachsen-Anhalt zu sprechen.
Egal ob ihr gründen, vernetzen oder eine Idee voran treiben möchtet. Mit „Anhaltspunkte“ bauen wir gemeinsam ein Netzwerk auf.

Kontaktiert uns gerne hier

Andrin Schumann

Moderation

Andrin Schumann ist 1988 in Sachsen-Anhalt geboren und dort aufgewachsen. Sie hat Kunstpädagogik in Leipzig und Kulturjournalismus in Berlin studiert.
Anschließend arbeitete sie als Journalistin für Fernsehen und Radio. 2016 war es für sie Zeit, zurückzugehen.
Heute lebt Andrin mit ihrer Familie in Magdeburg und ist sehr glücklich darüber, auch hier spannende Menschen vors Mikro zu bekommen und deren Geschichten zu erzählen..