Maria-Anna Schwarzberg – Vollkommen Unperfekt

In der heutigen Folge006 spricht Maria-Anna Schwarzberg mit Andrin über das weite Feld Hochsensibilität. Maria betreibt einen Podcast zu dem Thema, der wie ihr erstes Buch “Proud to be Sensibelchen” hieß und mittlerweile nach einem Relaunch in “Vollkommen Unperfekt” umbenannt wurde.

Sketchnote

Als sie 2017 mit dem Podcast anfing und auch ihre eigene Hochsensibilität duch den Podcast besser verstehen wollte, war sie eine Pionierin auf dem Gebiet, der Menschen, die über ihre eigene Hochsensibilität gesprochen haben.

Mitleweile hat sich die Themenpalette im Podcast auch ein wenig erweitert und es geht auch um Achtsamkeit und wie man ein selbstbestimmtes Leben führt – auch in Hinblick auf ihre Kindererziehung und das Leben als selbstständige Unternehmerin.

Wir erfahren wie es für sie ist mit diesem resultierenden Leistungsdruck und gesellschaftlichen Erwartungen umzugehen und wie schwer es ist, sich davon frei zu machen. Maria erzählt, wie ihr eine Therapie und ganz viel ausprobieren dabei geholfen haben. Und wir erfahren auch, warum sie heute so offen über all diese Themen sprechen kann.

Nicht nur im ihren Podcast oder in den Büchern teilt sie viel Persönliches, daher ist es interessant im Podcast zu hören, wie sie die Nähe zu ihren Hörer*innen aufbaut, die sich in den Geschichten wiedererkennen und andererseits eine private Person bleibt, trotz ihrer hohen social media Interaktion. Wir erhalten spanenende und hilfreiche Einsichten über ihre persönliche Nutzung und welche Kriterien sie an einen Post anlegt, bevor er veröffentlicht wird.

Maria hat 11 Jahre lang mit ihrem Mann in Hamburg gelebt und hat sich vor zwei Jahren entscheiden wieder zurück nach Sachsen-Anhalt zu ziehen, wo beide geboren und aufgewachsen sind.
Was vor einigen Jahren für sie noch unvorstellbar gewesen wäre, hat sich als eine ziemlich gute Entscheidung herausgestellt.
Wir finden es eine schöne Begebenheit, dass die erste Folge von Anhaltspunkte mit einer Folge über das “hierbleiben”-Event begonnen hat und dem wieder-“herkommen” endet.

Anhaltspunkte wird in eine zweite Staffel mit weiteren 6 Folgen gehen. Also stay tuned und schaut auf unserem Instagram Channel vorbei. Auch im Anhaltspunkte Feed wird von uns zwischendrin bestimmt mal Zwischendrin etwas zu hören sein. Ihr könnt uns gerne abonnieren, ansonsten sind wir überall zu finden, wo es Podcast gibt.

Linkliste/Shownotes:

Buch „Proud to be sensibelchen. Wie ich lernte meine Hochsensibilität zu
lieben“

beenhere

Besuche uns im Elbtalent

Jeden Mittwoch stehen wir euch zu einem Gespräch zur Verfügung, um mit euch über eure Ideen für Sachsen-Anhalt zu sprechen.
Egal ob ihr gründen, vernetzen oder eine Idee voran treiben möchtet. Mit „Anhaltspunkte“ bauen wir gemeinsam ein Netzwerk auf.

Kontaktiert uns gerne hier

Andrin Schumann

Moderation

Andrin Schumann ist 1988 in Sachsen-Anhalt geboren und dort aufgewachsen. Sie hat Kunstpädagogik in Leipzig und Kulturjournalismus in Berlin studiert.
Anschließend arbeitete sie als Journalistin für Fernsehen und Radio. 2016 war es für sie Zeit, zurückzugehen.
Heute lebt Andrin mit ihrer Familie in Magdeburg und ist sehr glücklich darüber, auch hier spannende Menschen vors Mikro zu bekommen und deren Geschichten zu erzählen..